Logo nur buchstaben 2021 -03-04.pngheld*innenwerkstatt berlin Superkräftetraining für kinder feinmotorik grobmotorik schulprojekt bildungsprojekt
held*innenwerkstatt berlin Superkräftetraining für kinder feinmotorik grobmotorik schulprojekt bildungsprojekt
Was ist die Held*innenwerkstatt? 

 

Die Held*innenwerkstatt (HW) ist ein (bisher) berlinbasiertes Projekt, dass davon ausgeht, dass in uns allen, großen wie kleinen Menschen, Held*innen stecken und jede/r von uns „Superkräfte“ für den Alltag haben sollte. Das Projekt startete August 2012 in einer Kita und Grundschule am Kottbusser Tor und hat sich seitdem immer weiterentwickelt. 

Der Hauptaugenmerk unserer Arbeit liegt dabei auf den „Superkräften“ (vornehmlich in der Fein-, Schreib- und Grobmotorik), die jedes Kind für die Schule benötigt, um mit Erfolgserlebnissen und Freude durch die Schuljahre zu gehen. Dabei vergessen wir nicht die Lehrkräfte, Pädagog*innen und Eltern, die ebenfalls von „Superkräften“ profitieren, wenn es darum geht, die Kinder in ihren unterschiedlichen Lebenswelten zu begleiten, unterstützen und zu fördern. 

 

Unsere Trainings für Schüler*innen führen wir in Grundschulen durch und arbeiten dabei eng mit den Lehrkräften und Pädagog*innen zusammen und versuchen in Kontakt mit den Eltern zu kommen.

"Wir glauben, dass ein Kind, welches die Möglichkeit erhält sich in seinem Umfeld gut zu entwickeln, der Start in den Schulalltag erleichtert wird und sich damit seine Bildungschancen erhöht"

held*innenwerkstatt berlin Superkräftetraining für kinder feinmotorik grobmotorik schulprojekt bildungsprojekt
Unser Angebot  

 

Wir bieten „Superkräftetrainings“ für Kinder in der Schuleingangsphase in den Bereichen Fein- und Schreibmotorik sowie Grobmotorik an. Es gibt unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten: Das Präventionsprojekt "Starke Muskeln, wacher Geist", die Bewegungsheld:innen und die Schreibwerkstatt. Dabei arbeiten wir in kleinen Gruppen und im Idealfall zu zweit. Unser Ansatz ist niedrigschwellig und spielerisch mit dem Ziel die Kinder in ihrer Motorik zu fördern und Eltern sowie Fachkräfte für das Thema zu sensibilisieren. Dabei ist es uns wichtig, dass die Kinder Spaß an der Teilnahme haben und sie nicht das Gefühl von „etwas nicht zu können“ bekommen. Die Kinder sammeln in den Trainings neue Erfahrungen und stärken damit ihre Fertigkeiten. 

 

Der Bereich Bewegungsheld*innen vereint Übungen zur Förderung der Körperwahrnehmung,  des Gleichgewichts, der Koordination und Kooperation in der Gruppe.  Wir arbeiten hier mit Bewegungsbaustellen und Elementen aus dem Parkoursport. Ziel ist es, neue Bewegungsanreize zu schaffen und das Vertrauen in in eigenen Köper zu stärken. Dabei setzen wir an den individuellen Fähigkeiten der Kinder an und ermutigen sie dazu ihre eigenen (Bewegungs-)lösungen zu finden.

In der Schreibwerkstatt erarbeiten die Kinder gemeinsam 8 Tricks von Pen Pencil, dem Superheldenstift, die ihnen helfen ihre fein- und schreibmotorischen Fertigkeiten zu verbessern. 

Zum weiteren  Angebot gehören auch fachbezogene Workshops für Lehrer*innen & Pädagog*innen, Kreativkurse, Aktionen für Erwachsene & Kinder wie zum Beispiel Handletteringskurse für Kinder ab der 5. Jahrgangsstufe. 

"Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern

das Entzünden von Flammen" 

Unsere Mission

Durch unsere Supertrainings wollen wir den Kindern eine Möglichkeit bieten, sich mit viel Spaß und ohne Druck weiterzuentwickeln und auszuprobieren. Das Ziel unserer Arbeit ist es nicht, ein therapeutisches Umfeld zu schaffen und Ersatz für eine verordnete ergotherapeutische Behandlung zu sein. Unsere Arbeit beginnt im präventiven Bereich, mit dem übergeordnetem Ziel durch die Förderung der motorischen Fähigkeiten die Bildungschancen der Kinder zu verbessern.

"Die Held*innenwerkstatt unterstützt den Prozess des Erlernens von schreibmotorischen und grobmotorischen Fähigkeiten und somit die gesellschaftliche Teilhabe des Kindes und dessen Fähigkeit mit der Umwelt zu kommunizieren."

Wer wir sind

Das Team der Held*innenwerkstatt besteht im Moment aus einer bunten Mischung an Menschen, aus den Bereichen Ergotherapie, Sportpädagogik und Erziehung und Bildung in der Kindheit. 

 

2012 habe ich das Projekt, damals noch unter dem Namen „der ergokiosk schwärmt aus“ in Berlin initiiert. Gemeinsam mit meiner damaligen Mitgründerin des ergokiosk und einer Projektmanagerin bewarben wir uns auf eine Ausschreibung vom Quartiersmanagement Zentrum Kreuzberg und erhielten den Zuschlag für eine 2,5 jährige europäische Förderung. Das Projekt wurde an der Jens-Nydahl-Grundschule und einer Kindertagesstätte Nähe Kottbusser Tor durchgeführt. Seitdem sind wir ein fester Kooperationspartner dieser Grundschule und haben seither auch andere Projekte in Berlin wie zum Beispiel mit den Stadtteilmüttern in Kreuzberg realisiert.  

 

Ich bin Lisa Vasvari, von Berufswegen Dipl.-Ergotherapeutin mit einem Master in Public Policy. Ausserhalb der Held*innenwerkstatt arbeite ich noch als Dozentin in der Weiterbildung, gebe kreative Kurse mit dem Schwerpunkt Handlettering und arbeite als Illustratorin. Kurz gesag: ich bin Kreativunternehmerin, deren Herz für die Bildung von Kindern schlägt.

  • Instagram
  • Facebook